mediamaritim internationalNeues aus der Welt des WassersportsBücherMaritimes Antiquariat
Mediamaritim international
Emo

Trickkiste für Segler: Lampenhalter, Reff, Beinschoner

11.05.2017 | Allgemein, Bücher

Tipps und Tricks, die mit einfachen Mitteln das Leben an Bord leichter machen

Die Sportboothäfen an der Küste und im Binnenland präsentieren sich als wahre Erfindermessen. Die Kreativität von Bootseignern scheint endlos zu sein, wenn es darum geht, sich etwas einfallen zu lassen, um zu segeln, zu motoren und das Leben an Bord zu optimieren.

Es geht den Skippern genauso um die Sicherheit an Bord wie um einen größeren Komfort und mehr Effektivität beim Segeln. Dass dabei manchmal Ideen verwirklicht werden, deren Sinn erst beim zweiten Blick deutlich wird, zeigt, dass auf den Booten heftig nachgedacht wird.

Viele dieser Dinge, auch unorthodoxe Problemlösungen, wie den Rückspiegel zur Kühlwasserkontrolle oder Flügelmuttern als Universalhalterungen hat der Autor Klaus Bartels in den Büchern Seglers Trickkiste gesammelt. Hier finden sogar alte Salznacken noch etwas Neues.

Hitzeschild als Lampenhalterung
Die an der Kajütdecke aufgehängten Petroleumlampen bilden durch ihre Hitzeabstrahlung eine Gefahr für die Deckenverkleidung und hinterlassen darüber hinaus Rauchspuren. Das Problem beseitigt eine mit Kupferblech beschlagene Halterung. Die Grundlage der Halterung ist eine rund geschnittene Sperrholzplatte in der Größe, die zum Schutz der Deckenverkleidung notwendig ist. Ein Kantenumleimer in der Holzsorte des Kajütausbaues sorgt für ein stimmiges Bild, wenn die Platte an der Decke angebracht ist. Vorher wird sie jedoch mit einem kreisrunden, passenden Kupferblech (Kupfernägel) beschlagen. Passend dafür sollte auch der Haken in der Mitte des runden Schutzschildes zum Anbringen der Lampe aus Kupfer oder Bronze sein.

Drittes Reff ganz einfach
Großsegel haben in der Regel zwei Reffmöglichkeiten. Das manchmal notwendige dritte Reff lassen sich viele Skipper nachträglich einnähen. Schwierig wird es dann häufig, das dritte Reffauge am Lümmelbeschlag einzuhaken, da viel Tuch auf dem Großbaum liegt. Ein großer Schnapp-Karabinerhaken, der an einer kurzen, ans dritte Reff angepassten Leine befestigt und die auf der anderen Seite im Lümmelbeschlag verknotet ist, sorgt für Abhilfe. Am Achterliek kann das dritte Reff übrigens mit Hilfe des Achterliekstreckers und einer Leine, die um den Baum herum durch das Reffauge geführt wird, gehalten werden.

Schienbeinschoner
Die als freitragender Baum quer durch das Cockpit angebrachte Traveler-schiene ist auf vielen Yachten ein „Schienbeinkiller“. Wer nicht ständig beim Aufenthalt im Cockpit aufpasst, holt sich schmerzhaft blaue Flecke auf dem Schienbein. Weniger Schmerzen bei einer ungewollten Berührung versprechen Schaumgummiisolierschläu-che aus dem Baumarkt, die es in verschiedenen Stärken gibt. In der Regel sind die Schläuche der Länge nach aufgeschnitten und so aufklappbar. So können sie jeweils an der Backbord- und Steuerbordseite vom Traveler aufgezogen werden. Wird die Travelerschiene zum Trimmen benötigt, fliegt der Schlauch kurzerhand in die Backskiste und wird erst wieder aufgezogen, wenn der „Schnellsegelschlag“ beendet ist.

Die Trickkiste präsentiert sich mit leicht verständlichen Texten und Zeichnungen zu verschiedenen Themen, damit Bootseigner alle Tipps und Tricks ohne Schwierigkeiten nachvollziehen und auf ihren Booten und Yachten verwirklichen können.

Klaus Bartels, Seglers Trickkiste 1
Bordfreundliches Taschenbuchformat 135 x 210 mm
Preis: EUR 7,00 (zuzügl. Versand)
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Seglers_Trickkiste_1_Neuauflage_404

Klaus Bartels, Seglers Trickkiste 3
Bordfreundliches Taschenbuchformat 135 x 210 mm
Preis: EUR 7,00 (zuzügl. Versand)
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Seglers_Trickkiste_3_52

 

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben