mediamaritim internationalNeues aus der Welt des WassersportsBücherMaritimes Antiquariat
Mediamaritim international
Emo

Match Race Germany feiert 20. Jubiläumsauflage

4.05.2017 | Regatta, Veranstaltungen

12 Skipper aus 10 Nationen nehmen Kurs auf den Bodensee.

Langenargen/Bodensee (Match Center Germany). Die Teilnehmerflotte für das 20. Match Race Germany vom 1. bis zum 5. Juni hat sich formiert: 12 Skipper aus zehn Nationen, darunter mit Segelprofi Markus Wieser (Starnberg) und dem Deutschen Matchrace Meister Max Gurgel (Hamburg) auch zwei deutsche Steuermänner sowie drei Skipper aus den Top Ten der Matchrace-Weltrangliste, nehmen zu Pfingsten Kurs auf den Bodensee.

Deutschlands bekannteste Duellsegel-Regatta feiert in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum mit vielen zusätzlichen Attraktionen. Erwartet werden rund 30.000 Zuschauer im Regattadorf im Langenargener Gondelhafen, an den Bodenseeufern und auf dem Wasser. Die international renommierte fünftägige Serie und ihre in Ufernähe ausgetragenen Matches werden live von ZDF-Reporter Nils Kaben kommentiert. Die Jubiläumsausgabe des Deutschen Grand Prix markiert gleichzeitig den Startschuss zur neuen Match Race Super League – einem globalen Matchrace-Circuit, der auf Einrumpfbooten ausgetragen wird. Veranstalter des Bodensee-Klassikers ist das Match Center Germany mit Sportdirektor Eberhard Magg, Event-Manager Harald Thierer und ihrem Team in Zusammenarbeit mit dem Yacht-Club Langenargen.

„Gute Rennen und eine großartige Atmosphäre“ erwartet der erfolgreichste Schweizer Matchracer Eric Monnin (Albert Riele Swiss Team) für seinen neunten Einsatz im Match Race Germany. Sein bestes Resultat am Bodensee hat der 35-jährige Physiker und Ingenieur Monnin mit seinem Team 2015 erzielt, als er sich erst im Finale geschlagen geben musste. Daran ist Monnins Zielsetzung für das Jubiläum auf dem Schwäbischen Meer orientiert: „Wir wollen am letzten Tag noch segeln!“ Ihr bestes internationales Ergebnis hatten Monnin und seine erfahrene Crew 2014 beim Gold Cup vor Bermuda erzielt, als die Eidgenossen erst den mehrfachen britischen Matchrace-Weltmeister Ian Williams im Halbfinale besiegt hatten, bevor sie im Halbfinale dem Weltranglisten-Ersten Taylor Canfield von den Amerikanischen Jungferninseln nur knapp unterlagen. Duellsegler ist Monnin mit Leidenschaft, „weil in dieser Disziplin gutes Teamwork so wichtig ist“.

Neben den Schweizern starten als Co-Favoriten die Top-Ten-Skipper Lukasz Wosinksi (Polen, Delphia Sailing Team), Olli-Pekka Lumijärvi (Finnland, Team Lumijärvi) und Mati Sepp (Estland, Team Estonia) mit ihren Teams ins 20. Match Race Germany. Dazu kommt mit Markus Wieser einer der international erfolgreichsten deutschen Segelprofis. Der 53-Jährige mehrfache Drachen-Weltmeister, Big-Boat-Taktiker und Matchrace-Spezialist hatte das legendäre Match Race Germany 2001 gewonnen und damals mit seinem Team die Crew des dreimaligen Olympiasiegers Jochen Schümann im packenden Finale besiegt. Wieser, der am Starnberger See aufwuchs, blickt seinem Comeback am Bodensee mit seinen langjährigen Mitstreitern Wolfgang Käfer, Matti Paschen, Thomas Auracher und Filiph Blinn mit Spannung entgegen: „Wir kommen mit unserer Stamm-Crew und freuen uns sehr auf das Wiedersehen!“ Aus Frankreich nehmen mit Maxime Mesnil (Co Pilotes by Normandy Elite Team) und Simon Berthaud gleich zwei Steuermänner und ihre Crews Kurs auf den Bodensee. Mesnils Team hatte im vergangenen Jahr das Finale im Match Race Germany erreicht und wird mit weniger nicht zufrieden sein. Unter österreichischer Flagge kämpfen Max Trippolt und sein Trippolt Sailing Team um eine Top-Platzierung. Dazu kommen der Vorjahres-Sechste Dejan Presen (Lumba Match Race Team), das schwedische Caprice Match Racing Team um Kim Kling aus Göteborg, die russische Crew von Andrej Nikolaev und last but not least der Deutsche Matchrace Meister Max Gurgel (Vmax Yachting) mit seinem Team vom Hamburger Segel-Club an der Alster.

Startschuss zur neuen Match Race Super League

Die Jubiläumsauflage markiert auch den Beginn einer neuen Weltserie: Das Match Race Germany ist die Auftakt-Regatta zur Match Race Super League, die in diesem Jahr mit sieben Regatten auf vier Kontinenten durchstartet und vom Weltseglerverband World Sailing unterstützt wird. Mit der Serie, zu deren Gründer und Initiatoren die deutschen Veranstalter vom Match Center Germany gehören, soll der Duellsegelsport auf einem Rumpf sein Revival erleben. „Das internationale Matchracing auf Einrumpf-Booten wurde von Seglern, Fans und Sponsoren vermisst. Jetzt können wir mit dem 20. Match Race Germany den Startschuss zur Wiedergeburt geben. Wir freuen uns auf eine aufregende erste Saison und sind gespannt, wie sich die Besten hier auf dem Bodensee im Verlauf der Saison durchsetzen können!“

Über das sportliche Geschehen auf dem Wasser wacht auf dem Bodensee traditionell das engagierte Team des Yacht-Club Langenargen. Wettfahrtleiter Rudi Magg und seine Mannschaft feiern mit dem Match Race Germany auch ihr eigenes 20. Matchrace-Jubiläum. Seit zwei Jahrzehnten sind sie die Wächter über faire Wettfahrten und regelgetreue Manöver. Auch ZDF-Reporter und Match-Race-Germany-Kommentator Nils Kaben ist wieder mit von der Matchrace-Partie. Der erfahrene Sportjournalist wird die Duelle live begleiten und die Fans an Land mit allen Infos rund um das sportliche Großereignis und das Fest an Land versorgen. „Ich bin seit vielen Jahren gerne beim Match Race Germany im Einsatz und gratuliere den Veranstaltern zum Jubiläum! Die Expertise und das Herzblut, mit dem Eberhard Magg, Harald Thierer und ihr ganzes Team die Regatta seit Stunde Null im Jahr 1997 organisieren und durchführen, sind einmalig in der deutschen Segelsportlandschaft. Ich drücke die Daumen für die nächsten 20 Jahre!“

Zu Pfingsten sind die Segel gesetzt: Starke Partner, grandiose Feste

Es spricht für die Qualität und das Image des Match Race Germany und seiner Veranstalter, dass auch zur 20. Auflage des Deutschen Grand Prix viele Förderer der Stunde Null noch immer an Bord sind. Jedes Jahr wieder strömen rund 30.000 Gäste an die Seeufer und in den Langenargener Gondelhafen, wo das Regattadorf seine Heimat hat. Zum Jubiläum könnten es bei gutem Wetter sogar noch mehr werden. Das tägliche Segelsport-Festival auf dem Wasser wird abends in der legendären Erdinger Urweisse Hütt´n mit bekannten Bands, regionalen Köstlichkeiten, viel Infotainment und ausgelassenen Tanzparties mit Tausenden Besuchern bei durchweg freiem Eintritt fortgesetzt.

Über Veranstaltungs-Höhepunkte, Teilnehmer und Partner informieren wir fortlaufend aktualisiert auf der Homepage: www.matchrace.de

NEUE EXTRA-SERIE. TEIL 2: DAMALS IM MATCH RACE GERMANY
2009 triumphierte mit America’s-Cup-Jäger Sir Ben Ainslie der erfolgreichste Olypiasegler der Sportgeschichte

Vor acht Jahren hieß der Matchrace-König von Langenargen Sir Ben Ainslie. Der Gründer und Skipper des britischen America’s-Cup-Teams Land Rover BAR, der ab 26. Mai vor Bermuda mit der stärksten britischen Cup-Mannschaft seit Jahrzehnten die Jagd auf die begehrteste Trophäe des internationalen Segelsports eröffnet, machte damals im Finale kurzen Prozess (3:1) mit seinem französischen Gegner Damien Iehl. Im Einsatz mit seinem Taktiker und Freund Iain Percy (heute Sportdirektor von Artemis Racing im 35. America’s Cup) sowie weiteren Mitgliedern seines Teams eroberte „Big Ben“ Ainslie den Bodensee im Sturm. Dabei hatte er am ersten Tag gleich vier Duelle verloren. „Viele hatten uns da schon abgeschrieben“, sagte Ainslie bei der Preisverleihung lächelnd, „jetzt sind wir die Sieger und dafür danke ich vor allem meiner Crew.“ Seit 20 Jahren nehmen immer wieder Stars und aufgehende Segel-Sterne Kurs auf das Match Race Germany. Im „Ainslie-Jahr“ 2009 hatte Traumwetter für einen Besucher-Rekord von rund 43.000 Fans gesorgt. Das legendärste und entscheidende Duell hatte Ainslie dabei schon vor dem Finale ausgefochten. Im Viertelfinale war es in der Begegnung zwischen ihm und dem mehrfachen Weltmeister Ian Williams zum „Battle of Britain“ gekommen. Die Schiedsrichter mussten in sechs Duellen ein halbes Dutzend Penalties verteilen. Ainslies Taktiker Percy ging im Eifer des Segel-Gefechts sogar einmal über Bord. In einer Kollision rasierte der Mast von Ainslies Boot in fünf Windstärken das Achterstag (Masthalterung) von Williams’ Boot ab. Williams wurde dafür mit einem Punktabzug bestraft. Ainslie gewann die Schlacht schließlich mit 3:2,33 Punkten und stand – wieder einmal – auf dem höchsten Podestplatz.

Lukas Wosinski, POL
Olli Pekka Lumijärvi, FIN
Mati Sepp, EST
Maxime Mesnil, FRA
Dejan Presen, SLO
Max Trippolt, AUT
Simon Bertheau, FRA
Eric Monnin, SUI
Kim Kling, SWE
Andrej Nikolaev, RUS
Max Gurgel, GER
Markus Wieser, GER

FACT SHEET
Status: Grade 1 Special Event (höchste Einstufung durch Weltseglerverband World Sailing in Deutschland, unter den Top 5 Events weltweit)?
Format: Matchracing (Duelle Boot gegen Boot) Round Robin (jeder gegen jeden) Viertel- Halb- und Finalläufe im KO-Modus
Datum: 1. bis 5. Juni 2017
Haupt-Partner: MHP – A Porsche Company, Skoda, Ultramarin, dtm Group, BMZ, Nauti Sattler, Würth, Meichle+Mohr, ZF AG, Württembergische Versicherungen AG, Edox, DEKOSTER und viele mehr
Ort / Revier: Langenargen / Bodensee / Baden-Württemberg / Deutschland
Yachttyp: 7 Yachten vom Typ B 40S, Match Race Edition
Teilnehmer MRG: Einladungsregatta für Top-Teams der Weltrangliste, America`s Cup Teams, Olympiasieger, Europameister, Nationale Titelträger
Historie Match Race Germany: Premiere feierte das Match Race Germany 1997
2017 findet die 20. Auflage von Deutschlands höchstdotiertem und höchstrangigen Match Race statt
Veranstalter: Match Race Germany GmbH
Ausrichtender Club: Yacht-Club Langenargen e.V..
Zuschauer: Rund 25.000 Besucher verfolgten 2016 die spannenden Duelle vom Langenargener Ufer aus, 2017 wird das Wetter gut, wir rechnen mit 40.000 Besuchern

 

Unsere Buchempfehlungen aus dem maritimen Antiquariat

Segelparadies Porto Cervo. Bildband vom Segelparadies an der Smaragdküste Sardiniens. Die Costa Smeralda mit ihren über 80 Stränden und Buchten, mit kristallklarem Wasser und einer leichten Mittagsbrise ist ein ideales Revier für Segler.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Segelparadies_Porto_Cervo_162

Reprints von Meerjungfrauen. Die Zeichnungen von Meerjungfrauen des amerikanischen Künstlers David Delamare sind erotisch-surrealistische Betrachtungen der Nixenwelt unter und über Wasser. Die hochwertigen Drucke sind ein sehr attraktiver Wandschmuck und ein exquisites Geschenk an alle, die mit dem Wasser leben. http://www.mediamaritim.de/shop/index.php/cPath/Reprints_von_Meerjungfrauen-29_28

Die Top-Races der Welt [Ant.JD208-10]. Mit hervorragenden Fotos und fundierten Texten wird die Dramatik der packendsten 21 berühmtesten Hochseeregatten dargestellt. Dazu gehören natürlich die beiden größten Segelveranstaltungen, der America´s Cup und der Admiral´s Cup, sowie klassische Offshore-, Hochsee- und Weltumsegelungs-Events.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Die_Top_Races_der_Welt_309

Faszination Segeln in Bildern weltbekannter Fotografen [Ant.JD202-10]. Dieses Buch zeigt in hervorragenden Fotos die Faszination des Regatta- und Fahrtensegelns auf See, an den Küsten und auf Seen. Die Bilder sind von drei international führenden Segelsportfotografen auf bekannten und auch weniger bekannten Revieren dieser Welt geschossen worden.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Faszination_Segeln_in_Bildern_weltbekannter_Fotografen_302

Pirat der britischen Krone „Ein Mann, der nicht um eine Galeone kämpft, würde für überhaupt nichts kämpfen.“ Das ist das Gedankengut der Zeit, die in dem Roman um den Kommodore der Königlich Britischen Marine in den Jahren 1740-1744 dargestellt wird.
www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Pirat_der_britischen_Krone_224

Freiheit der Meere. Geschichten von Seefahrern und Seglern, von Entdeckern, Schiffbrüchigen und Seeräubern hat der Autor gesammelt und zu einem Buch von Sehnsucht und Verzauberung der Meere zusammengefasst. Mit dem Spürsinn des passionierten Seglers hat Hansen kenntnisreich Geschichten entdeckt, in denen der Pulsschlag der Gezeiten steckt. http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Freiheit_der_Meere_228

Winde weh’n Schiffe geh’n. Die schönsten Seegeschichten und Gedichte vom Meer, ausgewählt von Walter G. Armando, Illustriert von Dietrich Lange. Josef Conrad, Felix Graf von Luckner, Rudyard Kipling Jack London, John Masefield, Joachim Ringelnatz, Helmut Käutner und viele weitere berühmte Namen aus der Literaturgeschichte. http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Winde_weh_n_Schiffe_geh_n_158

St. Louis-Drama. Hintergrund und Rätsel einer mysteriösen Aktion des Dritten Reichs. Der Fall der „St. Louis“ zählt zu den rätselhaftesten und widersprüchlichsten Aktionen der Flüchtlingstransporte. 899 jüdische Flüchtlinge sollten im Mai 1939 auf dem elegantesten Kreuzfahrtschiff damaliger Zeit nach Kuba ausreisen. Doch Kuba verweigert die Einreise ebenso wie die USA.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/St_Louis_Drama_223

Das Schiff und der Sturm. Eine Karibik-Kreuzfahrt an Bord einer der luxuriösesten Yachten der Welt ist ein einmaliges Erlebnis. Doch was im Oktober 1998 als entspannte Kreuzfahrt begann endete in einer Tragödie. Die „Fantome“ geriet in den Hurrikan Mitch.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Das_Schiff_und_der_Sturm_216

Das Blaue Band. Das Buch vermittelt einen dokumentarischen Einblick in die Geschichte der Passagier-Schiffahrt, von Männern und Schiffen, die während der letzten hundert Jahre um das „Blaue Band“ gekämpft haben.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Das_Blaue_Band_188

Die Jagd ums blaue Band. Reeder, Rennen und Rekorde . Der Autor entschleiert mit Aufsehen erregenden Recherchen nicht nur einen himmelblauen Mythos vom blauen Band sondern gibt auch einen Einblick in die rasante technische Entwicklung von den hölzernen Schraubendampfern bis zu den Turbinen getriebenen Schiffspalästen auf dem Atlantik.
http://www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Die_Jagd_ums_blaue_Band_83

 

Unsere Buchempfehlungen aus dem maritimen Antiquariat
http://www.mediamaritim.de/shop/index.php/cPath/Maritimes_Antiquariat-1_4
http://www.mediamaritim.de/shop/index.php/cPath/Schn%C3%A4ppchenpreise_Klassiker-1_35?osCsid=d1cc905be80cca7370ea3a096d0d9f22

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben