mediamaritim internationalNeues aus der Welt des WassersportsBücherMaritimes Antiquariat
Mediamaritim international
Emo

Bootsbau: Wenn das Gelcoat Blasen wirft

28.04.2017 | Bootsbau, Firmen, Werften

Die Saison hinterlässt Spuren an Booten

Klaus Bartels stellte 20 Fragen an Peter Wrede, die zu diesem Thema auf Bootsausstellungen am häufigsten gestellt werden. Peter Wrede und sein Team sind Spezialisten für Spritzlackierung, Osmose-Sanierung und -Prävention sowie Strahlen und Beschichten von Yachten.

Nicht jede Blase bedeutet Osmose“. Was meinen Sie damit?
Osmose ist ein Zersetzungsprozess des GfK. Dieser Prozess findet konzentriert in baubedingten Hohlräumen zwischen Laminat und Gelcoat statt und führt beim Fortschreiten der Zersetzung zu steigendem Druck in den Hohlräumen, der letztendlich das Gelcoat nach außen wölbt. Dieser Zustand ist von außen als Blasenbildung erkennbar. Aber: Auch wenn sich die vorhandene Beschichtung (Primer, Antifouling etc.) vom Gelcoat löst entehen Blasen. Entscheidend ist daher, ob sich das Gelcoat nach aussen wölbt (…Osmose!) oder sich nur die Beschichtung vom Gelcoat löst.

Wir vermuten, dass unser Unterwasserschiff Osmose hat. Wie können wir Gewissheit hierüber bekommen?
Rufen Sie uns an! Gern machen wir Ihnen ein Angebot, das sich am Zustand Ihres Schiffes orientiert. Brauchen Sie eine Expertise, empfehlen wir Ihnen versierte Sachverständige, die Ihr Unterwasserschiff untersuchen und Ihnen eine „Therapie“ empfehlen. Am besten kann ein Osmosebefund kurz nach dem Slippen oder Kranen gestellt werden. Später wird es immer schwieriger, da die Bläschen austrocknen.

Was geschieht, wenn man Osmose nicht entfernt?
Das Harz, das die Glasfasern verbindet, löst sich vollständig auf. Übrig bleiben Glasfasern ohne Zusammenhalt. Eine Sanierung ist dann unmöglich.

Was ist der Unterschied zwischen einer Osmose-Sanierung und einer Osmose-Vorsorge?
Eine Osmose-Vorsorge empfehlen wir, wenn noch keine Osmose vorhanden ist, das Unterwasserschiff aber grundsätzlich überholt werden soll. Hierbei wird im Strahlverfahren die Beschichtung abgetragen (Rotoblast) und gegebenenfalls baubedingte Hohlräume zwischen Gelcoat und Laminat geöffnet (Softblasting), um vorhandene Feuchtigkeit bestmöglich zu reduzieren. Der Rumpf wird dann bei etwa 40 Grad getrocknet, anschließend wird eine neue, sehr dickschichtig gespritzte Epoxid-Wasserdampfsperre aufgebaut. Bei der Osmose-Sanierung hingegen muss das gesamte Gelcoat abgetragen werden und alle Osmose-Herde im Laminat entfernt werden. Die neue Schutzschicht besteht aus einem Vinylesterlaminat, einer Gelcoatbeschichtung und einer gespritzten Epoxidbeschichtung.

Wir haben vor kurzem unser Unterwasserschiff bearbeiten lassen. Nun haben wir knapp über dem Wasserpass Bläschen im Gelcoat entdeckt. Was kann das sein?
Wahrscheinlich wurde die Unterwasserbeschichtung nicht ausreichend weit aus der Schwimmlinie des Schiffes heraus saniert. Pauschal gilt: Die Oberkante Beschichtung sollte mindestens 5cm oberhalb der Schwimmlinie verlaufen.

Man hört oft von Kupferbeschichtungen, die jahrelang ohne jegliche Bearbeitung das Unterwasserschiff schützen sollen. Was halten Sie davon? Bieten Sie diese Beschichtungen an?
Kupferprodukte im Unterwasserbereich sind immer mehr im Kommen. Aus ökologischen Gründen. Und weil man mit einem mit Kupfer beschichteten Unterwasserschiff wirklich jahrelang Ruhe hat. Die Kosten sind vergleichsweise höher, amortisieren sich aber nach einer gewissen Zeit. Wir haben bereits mehrere solcher Beschichtungen ausgeführt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Bei uns im Winterlager wird ein mobiler Strahlservice angeboten. Kommen Sie auch zu Ihren Kunden, um vor Ort zu strahlen?
Wir haben uns ganz bewusst gegen diesen Schritt entschieden: Bei niedrigen und schwankenden Temperaturen im Winterlager ist eine fachgerechte Bearbeitung unmöglich. Denn die Trocknung des Laminats bei cirka 40 Grad und eine konstante Arbeitstemperatur von cirka 20 Grad sind wichtige Voraussetzungen für einen Erfolg der Sanierung! Und noch weitere Probleme kommen bei einer Sanierung vor Ort auf Sie zu: Bei späteren Schäden ist es praktisch unmöglich, den Verantwortlichen herauszufinden.

….und was erzählen Sie eines Tages einem Käufer Ihres Schiffes, wenn er nach möglichem Osmosebefall fragt?
Beruhigend, wenn Sie dann ein Zertifikat einer Fachwerft vorlegen können. Das wirkt übrigens erfahrungsgemäß Verkaufs fördernd: Sie können zu Recht behaupten, dass Ihr Unterwasserschiff besser als neu ist! Und: Wir gewähren bis zu 7 Jahre Garantie auf eine Osmosesanierung!

Ich bekomme das Gelcoat nicht mehr blank poliert. Wann lohnt sich eine Lackierung überhaupt?
Im Gegensatz zur Unterwasserschiff Sanierung ist die Lackierung tatsächlich in den meisten Fällen eine kosmetische Behandlung. Auch mit mattem Gelcoat oder Haarrissen kann gesegelt werden. Die Entscheidung für eine Lackierung ist Ermessenssache. Fest steht aber: Mit einer hoch brillianten Spritzlackierung verhilft man seiner lieb gewonnenen Yacht zu einer neuen, glanzvollen Ära und steigert ihren Wert. Und: Polieren ist für viele Jahre kein Thema mehr!

Sie werben mit „8 Jahre Hochglanz ohne Polieren“. Stimmt das wirklich?
Ja! Wir verwenden Lacke aus der Luftfahrt, die extrem brilliant, abriebfest und pflegeleicht sind. In den ersten Jahren ist keinerlei Bearbeitung (außer natürlich Reinigung) erforderlich. Später kann man den Lack mit speziellen Pflegeprodukten bearbeiten, um den Glanz noch länger zu erhalten.

Kann ich die Lackierung nicht in meinem Winterlager in einer „mobilen Halle“ machen lassen, um den Transport zu sparen?
Optimale Licht- und Temperaturverhältnisse sind Vorraussetzungen für eine perfekte Lackierung. In unseren modern eingerichteten Lackieranlagen ist dies gewährleistet. Wir haben diese Kabinen mit sehr starken Lichtanlagen ausgestattet, denn bei aller Technik ist der geschulte Blick des Lackierers elementar. Die Lacksysteme werden bei uns Schicht für Schicht bei einer hohen Temperatur gehärtet: jeweils 12 Stunden bei 40 Grad – ein Muß für eine lange Standzeit und hohe Qualität der Lackierung.

Wie pflege ich meine lackierte Aussenhaut?
Verwenden Sie in keinem Fall die selbe Politur wie für Gelcoat, da hierin Schleifpartikel enthalten sind, die den Glanz zerstören könnten. Wir bieten unseren Kunden eine Reihe von Reinigungs- und Pflegeprodukten, die auf die Lacke abgestimmt sind.  Die Pflegeprodukte bekommen Sie bei uns – Anruf, Fax oder email genügt.

Wie lange dauert eine Wrede-Lackierung? Eine Unterwasserschiff-Sanierung?
Für eine Lackierung veranschlagen wir 7 Werktage, beim Unterwasserschiff müssen Sie wegen der Trocknungszeiten mit etwa 15 Tagen rechnen.

Warum erscheint die Lackierung von Aufbau und Laufdeck vergleichsweise teuer? Wieviel Eigenleistung kann ich einbringen?
Diese Bereiche können nicht mit großen Schleifmaschinen bearbeitet werden, sondern erfordern sehr viel akribisches Arbeiten von Hand. Außerdem sind Aufbau und Deck sehr aufwendig abzukleben. Einen wesentlichen Beitrag kann man durch weitgehendes Abbauen der Beschläge, Schienen etc. einbringen. Die Details müssen aber in jedem Einzelfall neu besprochen werden.

Wozu soll ich mein Stahlschiff strahlen –  ich kenne jemanden, dereinen Rostumwandler anbietet?
Welche Wundermittel auch immer am Markt angeboten werden, allen ist eines gemeinsam: Der Untergrund muss zunächst optimal aufbereitet werden. Strahlen ist tatsächlich die einzige Antwort auf Korrosion und Lochfraß. Auch hierbei ist des wichtig, dass der Untergrund vor dem Spachteln und Beschichten auf einer konstanten Temperatur von 20 Grad  gehalten wird, um Kondensation zu vermeiden. Eine gleichmäßige und dickschichtige gestrahlte Epoxid-Beschichtung bietet dann viele Jahre sicheren Schutz.

Ich möchte mir ein altes, sanierungsbedürftiges Schiff kaufen und aufarbeiten lassen. Was kostet das zum Beispiel bei einer 8 Meter Yacht?
Wie bei der Sanierung eines Hauses kann man leider keinen pauschalen Preis nennen. Es kommt ganz darauf an, in welchem Zustand die Yacht ist und welche Bereiche bearbeitet werden müssen. So kann eine Sanierung von 5.000 bis 20.000 Euro kosten – je nach Zustand, Wunschvorstellung und Eigenleistung. (Auch bei einem Haus muß ja vorher geklärt sein: soll das Dach neu gedeckt werden, der Keller trockengelegt, Wände versetzt etc.)

Wer kalkuliert mir dann so ein Projekt?
Entweder Sie finden (zum Beispiel in Ihrem Hafen) jemanden, der Ihnen alle Leistungen durchkalkuliert. Gerade bei kleineren Schiffen ist es aber aus Kostengründen ratsam, die Preise in Eigenregie einzuholen. Bei großen Yachten  lohnt es sich, einen Yacht-Consultant zu beauftragen.

Ich möchte mein Schiff sanieren lassen, habe aber wenig Zeit, alles zu organisieren. Kann Wrede auch die Gesamtabwicklung, also Transport, Kranen, Koordination der anderen Fachbetriebe sowie Verbringung ins Winterlager organisieren?
Ohne aufzuschneiden: Wir können (fast) alles. An beiden Standorten arbeiten wir mit einem Netzwerk von Fachbetrieben, Transportunternehmen und Winterlagern zusammen. Einer unserer Mitarbeiter kümmert sich zum Beispiel speziell um das Verbringen, Slippen und Aufbocken von Yachten.

Sie haben zwei Niederlassungen. Bieten Sie in Neustadt und in Wedel den gleichen Service an?
Ja. Allerdings können wir in Neustadt etwas größere Schiffe bearbeiten, nämlich bis 24 Meter. In Wedel dürfen sie bis 22 Meter lang sein. Kranen können wir in Neustadt bis 70 Tonnen, in Wedel bis 16 Tonnen. Ansonsten bieten wir in beiden Niederlassungen den gleichen Service. Winterlager und Fachbetriebe sind gleichermaßen vorhanden.

Sie haben bereits viele hundert Yachten beschichtet – ist da eine individuelle Betreuung überhaupt noch möglich?
Ja, und gerade weil wir uns zu hundert Prozent spezialisiert haben. Durch unsere Konzentration auf Oberflächenbeschichtung können wir unser Team und die Anlagen auf dem allerneusten Stand der Technik halten. Unsere Mitarbeiter sind „alte Hasen“ mit langjährigen  Erfahrungen. Jedes Schiff wird persönlich von einem unserer Lackierer von Anfang bis Ende bearbeitet. Somit identifiziert sich „Ihr“ Geselle 100prozentig mir Ihrem Schiff. Fließbandeffekt ausgeschlossen.

Welche Garantien gewähren Sie?
Bis zu 7 Jahr für Osmose-Sanierung, 3 Jahre für Osmose-Vorsorge und Lackierung. Alles mit Option zur Verlängerung.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder sich zum Thema Osmose beraten lassen wollen finden Sie die Peter Wrede GmbH auf der Messe hanseboot in Hamburg oder unter
Peter Wrede Yachtrefit GmbH & Co. KG
Tel: 04561 / 51336-0
Tel: 04103 / 9172-0
PeterWrede@yachtlackierung.de
www.yachtlackierung.de

 

Wir empfehlen dazu auch das Buch “Osmose” aus dem Verlag des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbandes.
www.mediamaritim.de/shop/advanced_search_result.php?keywords=Osmose&x=4&y=8

 

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben