mediamaritim internationalNeues aus der Welt des WassersportsBücherMaritimes Antiquariat
Mediamaritim international
Emo

ARC: Rekordverdächtige Katamaranflotte

23.11.2011 | Institution/Verein, Regatta, Veranstaltungen

30 Katamarane und ein Trimaran sind auf dem Weg über den Atlantik.

Die wachsende Beliebtheit von Mehrrumpfbooten zeigt sich schon lange in der Zahl der Anmeldungen zur ARC, des Atlantic Race for Cruiser (www.mediamaritim.de/blog/2011/11/18/starke-deutsche-beteiligung-beim-arc/#more-14654), doch 2011 verspricht mit 30 Katamaranen und einem Trimaran ein Rekordjahr zu werden. Die Länge reicht von den Lagoons 380 Dorado (GER) und Salila (GBR) bis hin zum Privilège 745 Cattitude (GBR).

Vertreten in der Katamaranflotte sind die Bootstypen Lagoon, Catana, Gunboat, Privilège und Fountain Pajot, davon elf Yachten von Lagoon, fünf von Catana und vier von Privilège. Mehr als ein Viertel der Katamarane sind brandneu. Gerne werden sie von Familien mit mehreren Kindern gesegelt, wie beispielsweise die IOD’L aus Frankreich mit drei Sprösslingen oder Voahangy aus Australien.

Der herausragendste Katamaran ist die Gunboat 66 Phaedo, ein Fahrtenkatamaran, der auch mal den Luvrumpf hebt. Peter Johnstone, mit Julian Bethwaite der Erfinder des 49ers, hatte nach Ausflügen mit dem Rekord-Katamaran „Playstation“ die Vision, dass auch Fahrtenkatamarane schnell sein können, wenn man konsequent das Gewicht optimiert. Die Gunboats haben ihr Gewicht in der Mitte zentriert, bestehen aus Kohlefaser und vertrauen auf PBO Rigging. Die schwarz-orange Phaedo hat in der vergangenen Saison Furore in der Regattaszene gemacht, und unter anderem beim Fastnet-Rennen. Der junge Skipper Paul Hand und seine Crew freuen sich auf eine schnelle, aber hoffentlich nicht allzu anstrengende Atlantiküberquerung.

Weniger auf Schnelligkeit als auf Sicherheit und Komfort an Bord setzen die deutschsprachigen Segler. Der längste Kat ist Thosyma, eine 16 m lange Catana von Sylvia und Thomas Böhme, der kleinste die Dorado, eine Lagoon 380. Verglichen mit der Privilege 745 Cattitude, dem längsten Mehrrumpfboot mit 22,70 m Länge und 10,90 m Breite, fühlt Skipper Lutz Wihsgott sich ein bisschen wie David im Wettstreit mit Goliath.

Unsere Buchempfehlungen:

Olin Stephens: Klassische Yachten der Moderne [Ant.KB215-10]. Ein Bildband von Franco Pace über den Konstrukteur Olin Stephens. Nur wenigen Yacht-Konstrukteuren ist es gelungen, über Jahrzehnte hinweg konstante Erfolge mit ihren Schiffen im internationalen Vergleich zu erzielen – zu ihnen gehört zweifellos Olin Stephens, Amerikas berühmtester »naval architect«. Stephens war der zweit erfolgreichste Yachtkonstrukteur im America’s Cup nach Nathanael Herreshoff.
www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Olin_Stephens_Klassische_Yachten_der_Moderne_317

Die Top-Races der Welt [Ant.JD208-10]. Mit hervorragenden Fotos und fundierten Texten wird die Dramatik der packendsten 21 berühmtesten Hochseeregatten dargestellt. Dazu gehören natürlich die beiden größten Segelveranstaltungen, der America´s Cup und der Admiral´s Cup, sowie klassische Offshore-, Hochsee- und Weltumsegelungs-Events.
www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Die_Top_Races_der_Welt_309

Faszination Segeln in Bildern weltbekannter Fotografen [Ant.JD202-10]. Dieses Buch zeigt in hervorragenden Fotos die Faszination des Regatta- und Fahrtensegelns auf See, an den Küsten und auf Seen. Die Bilder sind von drei international führenden Segelsportfotografen auf bekannten und auch weniger bekannten Revieren dieser Welt geschossen worden.
www.mediamaritim.de/shop/product_info.php/products_id/Faszination_Segeln_in_Bildern_weltbekannter_Fotografen_302

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Ein Kommentar

1

Hallihallo. Ich hätte da eine Bitte. Habe die netten Sylvia und Thomas Böhme hier 2010 in Montenegro kennengelernt. Damals machten sie einen Mittelmeerturn. Leider habe ich ihre e-mail nicht mehr. Würde aber gerne wieder in deren Logbuch stöbern. Meine e-mail ist montesashas@gmail.com
Wäre nett, wenn sie den beiden meine Adresse durchgeben, damit ich wieder mit ihnen in Kontakt treten kann. Vielen Dank im voraus.
LG Sasha

PS. ihre Seite macht Fernweh ;-)


Kommentar abgeben